Art.-Nr.: 2117| 1000g
Zutaten: Einkorn Vollkornmehl extra fein

Einkorn ist das älteste bekannte Getreide, welches bereits die Menschen in der Steinzeit vor 10.000 Jahren ernährt hat. Der bekannteste Vertreter dafür ist Urmensch „Ötzi“. Die Gletschermumie, die in den Ötztaler Alpen gefunden wurde trug die Getreidekörner dieses wertvollen Getreides in seiner Gürteltasche mit sich. Auch der Mageninhalt belegt, dass sich die Menschen damals von diesem Urkorn ernährt haben.

Einkorn ist ein „wildes, ungestümes Getreide“. Seine filigranen Halme wachsen bis zu 2m Höhe. Hitze und Eis kann ihm fast nichts anhaben. Diese Willensstärke spiegelt sich in seinen Inhaltsstoffen. Kein anderes Getreide enthält diese hohen Werte an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen. Neben Zink, Selen und Kalzium ist besonders hervorzuheben das Vitamin E und das Betacarotinoid Lutein.

Einkorn hat neben einem einfachen Chromosomensatz (AA) auch eine einfache Eiweißstruktur. Viele Menschen, die auf den modernen Weizen sensibel reagieren, kommen mit dieser alten Getreidesorte meist sehr gut zurecht. Die Teige aus reinem Einkorn sind klebriger und fließender im Gegensatz zum klassischen Weizen. Im Brotbereich sind daher spezielle Rezepte erforderlich. Im Süßbackbereich lässt es sich dagegen oft 1:1 austauschen. Es eignet  sich besonders für Rührteige, Mürbteige, Biskuit, Quark-Öl-Teige, Brandteige und Quellteige für Pfannkuchen oder Waffeln. Backwaren aus dem Vollkorn Urgetreide schmecken sogar noch besser als das klassische Weizen-Weißmehl-Pendant.

Besonders geeignet für: Rührteige, Mürbteige, Biskuit, Quark-Öl-Teige, Brandteige und Quellteige für Pfannkuchen oder Waffeln

Aufbewahrung: Kühl, trocken und lichtgeschützt lagern