Verpackungsentwurf: die Erste

So sieht sie aus, die erste Verpackung, bzw. der erste Entwurf. Für die anfängliche Produktentwicklung der Annette Locken haben wir die ersten Prototypen entworfen und im Familien- und Bekanntenkreis präsentiert.

Für uns war dabei die Frage entscheidend: Was muss eine Nudelverpackung leisten?

  • Aufmerksamkeit erzeugen: Die Verpackung ist das “Aushängeschild” des Produktes.
  • Die Optik in Form und Farbe muss das Produkt “schön” präsentieren.
  • Die Nudel muss sichbar sein. Entweder als Foto/Illustration oder real durch transparente Verpackungen.
  • Sie verkauft das Produkt im Regal – am Point of Sale (POS) – und muss sich daher entsprechend von anderen Verpackungen abgrenzen.
  • Sie soll eine angenehme Haptik erzeugen. Kunden nehemen die Verpackung vor dem Kauf in die Hand.
  • Sie muss auf wenig Raum viele Produktinformationen abbilden.
  • Sie soll möglichst wenig Müll erzeugen und recyclebar sein.

Okay, das sind ziemlich viele Anforderungen an eine Verpackung, die zudem nach Gebrauch entsorgt wird.

Unser Fazit: Das sieht schon ganz gut aus und kommt an. Jedenfalls im Bekanntenkreis ;-)

Ganz klar, es gibt noch Verbesserungspotential. Wir arbeiten weiter dran ;-)